Sonntag, 7. Februar 2016

Glücksmomente der Woche #5


Montag: Damit ihr euch von meinen morgendlichen Katzenkuschelmomenten mal ein Bild machen könnt: 

Das bedeutet für mich Glück ♥

Dienstag: Geburtstagsfrühstück bei einer lieben Kollegin. Anschließend Dienst im Irrenhaus. 

Mittwoch: Heute lerne ich die kleine H. kennen. Gerade mal so 5 oder 6 Wochen alt ist sie. Sie verpennt das halbe Frühstück auf meinem Arm und ich bin wie immer fasziniert von all dem kleinen Perfekten. Den perfekten Fingerchen, den perfekten Öhrchen, dem perfekten Mündchen. Ich habe direkt Herzschmerzen komme aber gut klar. Ich bin mittlerweile sehr geübt im Lächeln und geübt im Zähne zusammenbeißen und bin - ja wie meistens eben in solchen Situationen. Es hat gut geklappt. Aber auch genau deshalb, weil es keine coolere Mama gibt, als die Mama von H., sie ist einfach irgendwie tiefenentspannt. Das, komischerweise gibt mir ein gutes Gefühl. Ein Gefühl, dass es weh tun darf, dass es ok ist und dass es überhaupt nichts macht dieses kleine Wunderwesen herumzutragen. Sie weiß über meinen Schmerz und sie lässt es einfach so wie es ist. 

Donnerstag: Wenig geschlafen heute Nacht, dementprechend müde heute morgen. Frühschicht ist einfach ein A**** im Winter. Und Winter ist es heute auf schrecklich-stürmische Art. Pah. So mögen wir ihn nicht wenn wir so früh aus dem Haus müssen...Ich verkrümle mich mit meinem Buch gaaaaaaaanz früh ins Bett. Die letzte Nacht ohne den Lieblingsmann. Ab morgen sind wir nachts wieder komplett.

Freitag: Wer hätte das gedacht. Der Winter schon wieder weggeregnet. Und ich muss mit 100 über die Autobahn schleichen um nicht eine halbe Stunde zu früh beim Arbeiten zu sein. Denn bis ich bemerkt hab, dass es draußen gar nicht schlimm ist morgens um fünf, war ich schon fix fertig gerichtet :/ 
Ich besorge dem Lieblingsmann und mir zum nachmittäglichen Kaffee leckere Krapfen und verbringe den Abend plump vor der Glotze. Noch drei Tage durchhalten und dann ganz ganz lang frei :)

Samstag: Wir schlafen etwa glaub ich so 11 Stunden...somit fällt das Frühstück aus, denn als wir aufstehen muss ich mich bereits beeilen zum Arbeiten. Tat aber echt gut....der Lieblingsmann überrascht mich und ich habe abends ein Betthupferl auf meinem Kopfkissen :)

Sonntag: Post von meiner Mama, die zur Zeit nur noch in Erinnerungen schwelgt. War früher denn tatsächlich alles besser??? Ich freu mich trotzdem über die lieben Zeilen: Wir wünschen dir, dass ein Engel über dir wacht, wenn du schläfst, dass er dich jeden Tag erholt und mit innerer Zuversicht aufwachen lässt, damit du im Aufstehen spürst, was das Geheimnis des Lebens ist. Finde ich ganz schön. 
Gemütlicher Nachmittag nach der Arbeit und abends eine leckere Pizza zum Wochenabschluss ♥







Kommentare:

  1. Meine Liebe,
    das Foto ist soooo süss! :-) Und die Post von Deiner Mama auch.
    Hab eine gute Woche, und hoffentlich bis bald.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Zeilen von Deiner Mama ♥
    Und die beiden Fellnäschen einfach zu süß :-)
    Drück Dich ♥♥♥

    AntwortenLöschen