Sonntag, 14. Juni 2015

Mein Leben ist schön!

Woche vom 08. bis 14. Juni


Montag: Endlich letzter Arbeitstag, fast eine Woche frei liegt vor mir. Ich bin richtig froh darüber. Meine neue Entdeckung: Salat mit Wassermelone drin. Herrlich und wahnsinnig erfrischend :)

Dienstag: Heute ist mein Tag. Ich mache nur was ich will, gehe stöbern, gehe shoppen...es macht mir nichts aus, dass heute kein Sommer ist. 

Mittwoch: Meine Schwester kommt zu Besuch. Ich haue in der Leitung der Technikhotline unseres Backofens mächtig auf den Putz. Bin so in Rage, nachdem die Dame am anderen Ende meinte sie würde ihn noch einmal anmahnen, so dass ich am Ende die Nummer des Technikers, der mich seit Tagen anrufen sollte, in den Händen halte.
Aber wie kanns auch anders sein: Sie rufen außerhalb unserer Geschäftszeiten an...diese sind wie folgt...Leck mich am A**** bin ich sauer.
Wir lernen Flocke kennen. Unsere neue Mieze, auf die wir in Zukunft aufpassen dürfen, wenn unsere Katzensitter in Urlaub fahren. Eine wahre kleine Prinzessin ♥

Donnerstag: Frisörtermin. Lang ersehnt, keine Ahnung was ich mit den Haaren machen sollte. Jetzt hat Frau Wünschdirwas n Pony. Nun ja. Mal was anderes. Mut. Würd ich mal so sagen. Dafür bekomme ich Ende des Monats eine Typveränderung gratis. Mir geht die immer gleiche Haarfarbe langsam auf die Nerven. Für was anders bin ich nicht mutig genug und meine Frisörfrau bekommt einen Workshop. Und ich bin ihr Model. Und bekomme dann eine neue Farbe. Oder Strähnchen oder was weiß ich. Ich hab gesagt ich mach mit :) Und bin jetzt schon voll gespannt!!!
Ich hab den Techniker erreicht, wegen des Backofens! Er hat erst HEUTE morgen einen Auftrag erhalten. Und natürlich müssen die defekten Herdknöpfe erst bestellt werden. Wie lange das dann wieder dauert? Tja das kann man nicht sagen. Ich war so wütend, dass ihn anpflaumte, er könne ja auch gleich einen neuen Backofen mitbringen, das würde vielleicht einiges erleichtern...Gute Übung für mich, mich ein bisschen durchzusetzen ;) Die Idee vom neuen Backofen allerdings fand er mies. Er müsse ja erst schauen was überhaupt defekt ist. Uaaaahhhhhhhh. Gäääääääääääääähhhhn. Ich schätze mal Plätzchen zu Weihnachten werde ich dann backen können.


Freitag: Heute ist es soweit. Der Lieblingsmann nimmt mich an der Hand und wir gehen gemeinsam in den Garten. Zum Schmetterlingsflieder. Wir lassen dort die sichtbare Erinnerung an unseren Schmetterling zurück. Ich bin so unfassbar traurig, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Der ganze Schmerz. Alles ist wieder da. Als wäre es erst gestern gewesen. Und trotzdem bin ich froh. Jetzt ist der Moment vorbei. Und uns werden so viele Schmetterlinge besuchen. Es könnte keinen schöneren Ort dafür geben. 

Samstag: Wir nehmen uns heute viel Zeit für uns. Bummeln durch die Stadt, trinken ausgiebig Kaffee. Ich bin immer noch für die Jahreszeit viel zu traurig. Und da ist es wieder. Das Gefühl ohne ihn hilflos zu sein. Aber es ist eben auch erst gestern gewesen. Der Moment, der mir nochmal so zu schaffen gemacht hat. Trotzdem hatten wir so einen schönen gemeinsamen Tag. 

Sonntag: Heute frühstücken wir erst um 12 Uhr. Kuscheln ausgiebig mit den Katern, verbringen einen gemütlichen Sonntag zuhause und kochen abends seit langem mal wieder Spaghetti Bolognese ♥ 

Kommentare:

  1. ♥ ♥ ♥

    Auf die Typveränderung bin ich sehr gespannt. Und auf den Pony auch. Wann ist endlich Donnerstag? Überübermorgen. Schick :)

    Freitag... Das steht mir noch bevor. Ich will es. Und doch schaffe ich es noch nicht.

    Ich drück dich so so feste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann schaffst du es ♥
      Drück dich so so fest zurück!

      Löschen