Dienstag, 3. Februar 2015

Mitten drin statt nur dabei...

Es ist schon ok. 

Überwiegend.

Ich bin nach wie vor dickbäuchig. Merke alles und doch nichts. Sobald ich mich anstrenge oder etwas mache, zieht es fies im unteren Bauch. Wenn ich tief Luft hole, möchte ich gern mehr Platz. 
Ich hatte bislang einen Tag (nämlich am Sonntag) an dem ich etwa alle zwei Stunden essen wollte. Ich hatte immer Hunger und hätte mich von Wurst, sauren Gurken generell Saurem und scharfen Chips ernähren können. Tat ich auch. Lecker war´s. Generell könnte ich mich zur Zeit von Wurstbrot und Gurken ernähren. Unnormal? Ich denke weniger, wenn man bedenkt, dass ich die vergangenen Wochen von Donuts gelebt habe ;)

Schlecht? Nein schlecht ist mir nicht mehr.

Schlafen kann ich relativ gut, ich brauche zwar eine Weile bis ich ins Traumland gleite aber dann, schlafe ich meistens bis der Nachbar wieder schneefräst. Etwa um viertel nach 6. Macht aber nichts aus, da ich durch die ganze Ausruherei doch eigentlich wirklich ausgeruht bin.(Folglich zum Symptom Dauermüdigkeit...ok lassen wir das)Die Zeit geht relativ schnell um jeden Tag, ich mache viele Fotos und setze mir feste Termine, was den Haushalt oder so angeht. Es kommt mir dabei sehr entgegen, dass alles langsamer geht ;) Was irgendwie nicht so funktioniert sind längerfristige Projekte. Man stellt sich das immer so einfach vor: achja mal eben eine Million Fotos bearbeiten, Fotobücher erstellen, achzig Anzeigen bei E*ay einstellen...also - alles klar ich bin kein Geduldsmensch und in dieser Zeit schon gar nicht. Lange an irgendwas sitzen macht mich aggro, meine Konzentration ist bei Null und wenn ich mich zu lange mit irgendwas beschäftige verliere ich das Interesse. Oder denke drüber nach, was in meinem Kopf grad so vorgeht. Also mache ich dies und das, hier und dort, einfach irgendwas.

Was ist mit den vielen Tränen? Nun ja. Auch das hält sich in Grenzen. Während der Spritzenzeit war das ja ganz fürchterlich...wuhuuuuu nur geweint. Every Day. 
Jetzt gehts wieder...überwiegend ;)

Endlich hab ich stundenlang Zeit um die Kater zu bespaßen, es freut sich einer besonders, es macht ihm unheimlich Spaß mich mit gefangenen Schnüren zu verfolgen, mir Mäuse vor die Füße zu legen oder einfach nur zu schwatzen. Er spricht ja für sein Leben gern...mittlerweile erträgt er es kaum, wenn ich mal die Badtüre zu mache, weil ich in Ruhe...ihr wisst schon. Diese Minute warten lässt für ihn eine Welt zusammen brechen.

Da mein Zustand immer gleich ist, rattert es natürlich im Köpfchen. Und immer wieder packt mich die Angst. Wieso merke ich nicht mehr? Ist es ein schlechtes Zeichen, wenn sich die Überstimmulationszeichen verbessern? Ich würde sagen definitiv ja. Aber muss es denn bei allen gleich sein? Es hat ja auch nicht jeder die exakt gleichen Anzeichen...Wir sind doch alle so verschieden. Trotzdem hab ich es im Kopf: Im Falle einer Schwangerschaft, verschlimmern sich die Symptome...so ist es doch auch in den meisten Fällen. Toll. Jetzt hoffe ich, dass es mir möglichst schlecht geht. Bitte gern schlechter...besser als immer gleich?!

Was ist wenn es morgen schon besser wird...?

Wenn nicht soll ich dann vielleicht doch noch mal zu Kinderwunschdok? Nur noch mal drauf kucken lassen? Bisher musste ich das bei jeder ICSI. Aber ich spreche da auch von nächtlichen Luftnotgefühlen. So schlimm ist es nicht. Die Bauchspannung ist zwar enorm aber dieses wie damals, "hilfe ich kann nur noch im Sitzen schlafen", habe ich nicht. Vielleicht warte ich also besser noch ab? Was will er mir auch sagen? Achja, durch die Brevactid, das habe ich ihnen ja schon erklärt...oder so in der Art? 

Werde ich langsam verrückt? Vermutlich.


Immer wieder sage ich: bitte lass es das nicht gewesen sein...bitte nur dieses eine Mal...bitte diese letzte Chance...bitte lass uns nicht mehr warten...bitte überrasch uns und bitte lass dieses Wunder einfach passieren. Bitte ihr zwei kleinen Wunschwunderkrümel. Ihr seid doch beide so willkommen!

Ihr lieben...wenn ihr doch alle mit eurem guten Gefühl recht hättet...

Und so sind wir heute Tag 5 in der Warteschleife angelangt. Noch 10 Tage bis zum Test. 


Kommentare:

  1. Tag 5. Schon? Erst? Wohl eher erst. Zumindest fühlt es sich für mich nach "erst" an.

    Zu den Symptomen sag ich mal nix. Oder soll ich was sagen? Das Verhalten des Katers zähle ich hier auch mal zu den Symptomen. ;) Es könnte sowohl als auch. Alles. Woah Mist irgendwie. Dass das eben immer so ist. Sowohl als auch... Ich hoffe fest auf das "sowohl" :) Dafür drücke ich euch die Daumen. Von ganzem Herzen. ♥

    Ich hibbel und hoffe und bange und wünsche mit euch mit. ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich mal J.B. an und sage zu den Symptomen nichts, außer, dass es bei jedem anders ist.
    Ich hoffe natürlich weiterhin ganz ganz mega doll, dass alles gut ist und eure Wunschwunderkrümel noch bei euch sind und auch bleiben. Ich hab weiterhin ein ganz gutes Gefühl und ich würde dir gerne meine positiven Gedanken zuschicken, damit auch du weiter dran glaubst. ♥♥♥
    Meine fest gedrückten Daumen sind auch am Start ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Wünschi. Vertraue, vertraue, vertraue...das darf ich sagen, denn ich bin ja gerade samesame♥. Das ist mein Mantra. Dennoch: dein letzter Absatz schnürt mir alles zu und ich denke, es muss einfach so sein! Ich wünsche es dir so sehr! Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Wünschi, ich drücke dir weiter fest die Daumen und bitte für dich mit, dass es sich die kleinen Krümel gemütlich gemacht haben. Würde die Zeit doch schneller vergehen, dann hättest du Gewissheit... Ich drück dich

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Wünschi,
    dass da gerade das Gedankenkarussel nicht zum stoppen kommt, kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Zu den Symptomen kann und will ich nix sagen. Das ist bei jedem anders - wirklich!
    Ich drücke weiterhin alle Daumen und Zehen!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Wünschi,
    ich denke die ganze Zeit an dich. Du bist also auch mitten in meinem Gedankenkarussell. ;-). Vielleicht hilft ja Fuß raus halten, zum anhalten, bevor uns schlecht wird. Sollen wir mal versuchen? 3..2...1... los... und?? :-)
    Du hast Symptome? Schick mir mal welche rüber...
    Ich glaube an eure Krümle. LG von der Eulen-Wartefront.

    AntwortenLöschen