Sonntag, 18. Januar 2015

So gehts...

Habt ihr schon mal die Packungsbeilage vom Menogon gelesen?  Ach ich hab sie nur kurz überflogen. Nun liegt sie schon in der Papiertonne. Da liegt sie zurecht, denn sonst hätte ich vermutlich alle Nebenwirkungen die es gibt. Das ist ein bisschen so wie damals, als wir auf unser Examen gelernt haben. Da hatte immer eine von uns irgendwas. Zum Beispiel ein Magengeschwür oder eine Thrombose...

Übelkeit steht drin in der Packungsbeilage.

Ich kämpfe mit einer unterschwelligen Übelkeit. Sie ist eigentlich meistens da, außer wenn ich Hunger kriege. Dann hab ich eben Hunger. Sonst ist mir immer leicht schlecht.
Immer wieder habe ich Kopfschmerzen. Kommt bestimmt vom Kopfstress würde ich sagen. 
Es arbeitet definitiv im Bauch, das kann ich merken. Wenn ich lange stehe oder viel laufe, dann tut es, nein nicht weh, aber es wird unangenehm. Sehen tut man allerdings nichts. Gar nichts. Außer die Kekse. Und die vielen Donuts. Und neiiiiiiin davon ist mir nicht schlecht ich schwöre...

Der Frauenmanteltee schmeckt immer noch nicht besser, auch wenn man ihn oft trinkt. Dank Hanni erfreue ich mich noch zweimal täglich an einer leeeeeeeeckeren Tasse Holunderblütentee. Bitte Hanni sag, dass ich nicht mehr davon trinken soll! Vielleicht hole ich mir doch lieber noch den Saft irgendwo her. Ich mag Holunderblütensirup, aber der wird wohl nicht so doll helfen nehme ich an? Denn Lecker hilft allermeistens eher nicht...


Die Lage im Allgemeinen hat sich ein wenig entspannt. Ich warte auf Montag und entweder es ist wie es ist oder aber wie so oft ich habe mich, meinen Lieblingsmann und die Welt umsonst verrückt gemacht und es sind wie durch Zauberhand 398 weitere Eizellen herangewachsen. 

Ich bin oft traurig. So eine Art Grundtraurigkeit. Darüber, dass wir möglicherweise doch wieder leer ausgehen. Darüber, dass es das letzte Mal sein wird. Melancholie übrigens ist in Zeiten wie diesen neben Angst mein zweiter Vorname. Ich wäre so gern umsonst traurig. Einmal nur. 

Gleichzeitig hab ich Hoffnung. Und gleichzeitig freue ich mich auf die Arbeit die mein Körper leistet. Klaro. Sonst würde ich mir nicht täglich diese Spritzen in den Keksbauch stechen. Was für ein waschechter Gefühlswirrwarr. Zwischen Lachen und Weinen. Zwischen Hoffen und Bangen. Ich kann das diesmal schlecht abstellen. Diesmal halten sich Hoffnung, Freude Sorge und Angst die Waage. Vielleicht wird es ab Montag besser...ich merke, dass es IHM auch so geht. Er ist dieses Mal einfach ein bisschen sorgenvoller als sonst. Und aufgeregter. Und unfassbar süß ♥ Er würde mich sogar für 10 Minuten Ultraschall begleiten, damit ich nicht zwei Stunden alleine durch die Gegend fahren muss...auch wenn es für ihn bedeutet, dass er dann abends länger arbeiten muss und er wegen mir einen 14-Stunden-Tag hat oder so. Er ist der Beste würde ich sagen. Das bringt mich zum Lächeln.

Ich werde jetzt mehr an ihn denken...

Kommentare:

  1. Neeeeeeein, von Keksen und Donuts wird einem nicht schlecht. Niemals. Also bitte... Kann gar nicht sein. Apropos: Donuts? Die leckeren? Ich hoffe doch - keine anderen hast du verdient!

    Gefühls-Wirrwarr? So verständlich! Du kennst meine Meinung ja, gell? Daran halte ich fest. Nach wie vor. Aber sowas von.

    Einen dicken Knutsch an dich!! Und ER ist der Beste. Weiter so. Alle beide!

    ❤️ ❤️ ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Packungsbeilagen lese ich prinzipiell nie ;) Nie. Nie. Nie.

      Löschen
    2. Ja Süße ich kenn deine Meinung ;) Dicken Knutsch an dich zurück! Du liest sie wirklich nie????

      Löschen
  2. Also, ich lese auch prinzipell keine Packungsbeilagen!
    Denn sonst habe ich min. 3 Nebenwirkungen!

    LG Nico

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) ja ne? Das ist wirklich verrückt....

      Löschen
  3. Ne ne, am besten keine Packungsbeilagen lesen, sonst bekommt man die Nebenwirkungen vom lesen.
    ... Ich denk an dich... ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Also ich tanze mal wieder aus der Reihe, ich lese die Packungsbeilage und bereue es fast jedes mal hinterher!
    Dein Gefühlswirrwarr ist verständlich!
    Ich denk fest an dich ❤❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kranke-schwester eben ;)
      Danke Carina ♥

      Löschen
    2. So sieht es aus! Ich muss doch wissen, was ich mir da sein haue! ;-)

      Löschen
  5. Ohje meine liebe, packungsbeilagen sind echt mies. Ich habe mir schon lange verboten die dinger zu lesen. Denn ich, kleiner hypochonder, hatte dann auch immer alles was da drin stand... :-D Daher habe ich das menogon auch gut vertragen.

    Der herr wünschi is ja echt goldig. Wir können echt froh sein dass wir unsere männer haben... Lass dich ruhig schön verwöhnen :-) und liebe grüße an hr. Wünschi, unbekannterweise. Ihr macht das ganz toll gemeinsam!

    Ich denk an dich ♥ und wünsche dir und deinen eierchen alles liebe ♥♡♥ bussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Süße ♥ da haben wir ja noch was gemeinsam...hypochondrisch veranlagt ;)
      Ja an dieser Stelle nochmal ein ♥ für unsere Männer! Die Grüße richte ich gerne aus :) Drücker

      Löschen
  6. Nee, Packungsbeilagen lese ich nie:-)) Auch ich habe
    ansonsten sämtliche aufgeführten Nebenwirkungen und
    noch mehr ;-))) Dein Gefühlswirrwarr kann ich sehr gut
    verstehen und hier sind übrigens alle Daumen ganz fest
    für Dich / Euch gedrückt.
    Viele liebe Grüße
    Christina
    P.S.Die Pfötchen sind natürlich auch gedrückt, tse wie
    konnte ich das vergessen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christina ♥ wie lieb von dir! Ich drück dich fest und danke dir, dass du so lieb mitfieberst! Gibst du den pfötchendrückenden Fellnasen einen extra Kuschler von mir?

      Löschen
    2. Ich drück Dich zurück :-) Den Kuschler habe ich an
      die Fellnasenbande ;-) weitergegeben.

      Löschen