Donnerstag, 6. November 2014

Ich weiß was und jetzt?

Auf der einen Seite ist es toll, wenn überall alles fleißig getestet und untersucht wird. 
Es ist toll, weil man das Gefühl hat - Mensch da passiert was! Da geht was vorwärts in Sachen Kinderwunsch...
Ja und dann?
Ich muss jetzt oft an Pennys Worte denken. Je mehr man untersucht, desto mehr kann man finden.

Nach einem erneuten Anruf aus dem genetischen Labor, weiß ich jetzt, dass bei meinen Chromosomen etwas nicht stimmt. Es fehlt ein Teil, ein kurzer Arm an einem Chromosom. Der macht irgendwas mit der Aufteilung der Chromosomen. Und irgendwie ist das dann ein Problem in der Keimzellteilung...oder so. 
Nun, ich weiß im Endeffekt genau so viel wie vorher auch - mit dem kleinen Unterschied, dass sich eine Million Gedanken durch meine müden Gehirnwindungen quetschen. Der Hauptgedanke: ES IST WAS NICHT IN ORDNUNG! 
Wir bekommen den ganzen Zirkus demnächst noch per Post und haben ja zum Glück nächste Woche schon unseren Gesprächstermin in der KIWU. Die haben dann hoffentlich das Ergebnis auch vorliegen, denn müsste ich jetzt nochmal alles erklären, was der gute Mann mir anhand von Beispielen (Wenn zwei Weißwürste an einander hängen, die Verbindung, also da wo man sie mit der Gabel aus dem heißen Wasser holen kann - die Verbindung das nennt man....und wenn man zwei Wiener auseinander reißt, der Zipfel, der manchmal dann hängen bleibt, der fehlt bei ihnen...) versucht hat zu erklären, wäre ich komplett aufgeschmissen. 

Guter Mann, ich komme zwar irgendwo aus der Branche aber das was Sie mir da eben erzählt haben, hab ich noch nie gehört!

Jetzt sitze ich da mit dem blöden Ergebnis. Irgendwo in meinem Inneren stimmt was nicht. Was aber nicht so schlimm sei, sagt er Labormann...denn irgendwie bin ich ja auch gesund obwohl ich diesen Defekt habe. Aber wieso ruft er mich denn dann an, frage ich mich. Um mir zu sagen: hey da stimmt was nicht, aber vermutlich ist das kein Grund zur Sorge...beruhigend klingt irgendwie anders...

Somit beginnt auch für mich wieder die Horrorshow auf dem Warteweg. Schon füher als geplant. Warten auf den Gesprächstermin. Warten wie es weiter gehen kann. Ob es weiter gehen kann? Kann man so was fehlendes am Chromosom ersetzen? Naja wohl kaum. Was für ein riesengroßer Mist. 

Es ist übrigens Chromosom Nummer 15, dem was fehlt. Man müsste evtl. meine Eltern testen ob diese Variante bei ihnen auch vorkommt...ja klar, mach mal. Meine Eltern. Hallo Ma und Pa, ich habe hier trölf Röhrchen für jeden von euch. Ich brauche das dann mal für einen Gentest. Achja, wird meine Mama sagen, ein Gentest, das ist ja super! Wofür braucht ihr denn sowas??? Ach für eine künstliche Befruchtung? So einen Eingriff in Gottes Natur widerstrebt mir, da mach ich nicht mit!!!! 
Unterstützung aus dieser Richtung sieht vermutlich anders aus. 

ER sagt, es wird alles gut, ich bin mir mal wieder auf einmal nicht so sicher. Ich bin mir vielleicht inzwischen sicher, dass ich am Ende keine weiteren Tests mehr möchte...ich seh schon, alles in mir und um mich herum habe ich jetzt gekonnt verrückt gemacht - vermutlich mit dem lächerlichen Ergebnis, dass am Ende alles vielleicht ja doch gar nicht sooooooo schlimm ist...Ja ne...wir werden sehen. Ich warte was der Kinderwunschdok sagt, was bleibt mir auch übrig, lass die Finger von Dr. Google, der mir Meiose und Akrozentrische Chromosomen versucht  zu erklären (ich check´s ja sowieso nicht :(), der entsetzliche Syndrome auf "Defekt an Chromosom 15" ausspuckt...achja...ich lass mal gut sein und geh arbeiten... :/

Kommentare:

  1. Liebste Wunschfee, meine Meinung kennst du bereits. Und lass um Himmels Willen das googeln sein. Hörst du?! Sonst komm ich höchst persönlich bei dir vorbei und klopf dir auf die Fingerchen! Also sach ma!! Google. Das ist ja wohl der größte Mist...!

    Nein, nicht ganz. Der größte Mist ist tatsächlich, dass du dir jetzt Sorgen und Gedanken machst. Verständlicherweise. Würde ich auch. Aber: Glaub dem Labor-Dok. wenn er sagt es sei nicht schlimm. Und dann sehen wir weiter was der KiWu-Dok spricht. Ok?

    Ach du Süße, ich drück dich feste!

    Und jetzt husch husch. Geh arbeiten. So viel besser als zu googeln...

    ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Süße...ich lass das googeln...versprochen.
      Bis Donnerstag sind es jetzt noch genau mit heute 7 Tage....
      6 davon muss ich sowieso arbeiten...
      ♥♥♥

      Löschen
  2. Mein allerliebste Zauberwunschfee, auch ich kann Dir natürlich nur KLUGE RATSCHLÄGE unterbreiten. Ich weiß genau, dass ich an Deiner Stelle genau so fertig mit der Welt wäre und denken würde "das wars, jetzt ist alles vorbei"... AAAAAAAAber: ich bin in diesem Falle objektiv genug um Dir sagen zu können "warte ab was nächste Woche bei dem Gespräch rauskommt". Ganz ehrlich!! Dieser ganze Kinderwunschzauber ist doch sowieso schon verrückt genug, noch mehr Science fiction geht doch schon gar nicht. Wenn wir nicht im superdupercoolen ´79er Jahrgang geboren worden wären, sondern sagen wir mal 1919, dann stünden wir nie dort, wo wir jetzt stehen. Wir wären einfach kinderlos geblieben und niemand hätte gewusst warum und wieso und wer hätte gedacht, dass man Jahre später in ein Labor geht und sich die Kinder aus der Petrischale abholt oder aus der "Tiefkühltruhe" . Also, Du weißt doch selber - es ist verrückt und dennoch gibt es irgendwie für ALLES eine Lösung. Das sage ich mir auch immer wieder und daran halte ich fest. Solange, bis mich irgendjemand oder irgendetwas vom Gegenteil überzeugt hat.

    Ich drück Dich wie immer wahnsinnig doll, schicke Dir Trölfundzwanzig Glitzerküsse und hoffe für Dich, dass die Zeit bis Donnerstag schnell vergeht!!

    Deine Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hat sie mal wieder recht. 1919 liebe Güte...da würde ich wie meine Mama sagen: ja dann muss man das eben so hinnehmen. Gott hat andere Pläne...OMG. Wie war das gestern: Gott muss ein Mann sein, anderfalls würde er zu uns sprechen...
      Ja es wird eine Lösung geben, die Zeit vertreib ich mir mit euch und die Glitzerküsse machen so einiges besser...
      ♥♥♥

      Löschen
  3. Liebe Wünschi, nur ganz kurz weil auf dem Sprung......ich würde mir das Ergebnis nicht (nur) von der Kiwu erklären und bewerten lassen sondern von einer Humangenetischen Beratungsstelle (!) persönlich.....geht ja auch um das Abwägen von Vererbungsrisiken und im Falle der Vererbung mögliche Szenarien......das übersteigt eigtl die Kompetenz eines Gyn. Für deine Mom hätte ich noch eine Begründungsstrategie ohne ICSI-Erwähnung. Aber nur bei Bedarf ;-) Sorry für das knappe, muss los. Drück Dich, Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe,
      ja ich denke auch, dass wir entweder davor, oder danach oder die Tage drauf, wann wir eben einen Termin bekommen (vor Donnerstag leider nicht mehr, außer Donnerstag vor dem KIWU-Termin - aber Hase arbeitet bis kurz vor knapp) zu dem Labor fahren. Einfach zur Sicherheit.
      Begründungsstrategie für meine alles hinterfragende, doll christliche, in Sachen künstliche Befruchtung abwertende (sie weiß nicht was wir seit 4 Jahren machen - aber gibt mir immer wieder Broschüren...) Mom???? Ich komm auf dich zurück!
      Dicken Kuss :*

      Löschen
    2. ist das labor denn "nur" ein labor oder eine BERATUNGSSTELLE ?
      guckst du http://www.schwangerundkind.de/humangenetische-beratungsstellen.html
      du hast auch bei der gkv meine ich recht auf einen termin dort zur besprechung.....Kuss

      Löschen
    3. "Was ist humangenetische Beratung?

      Eine humangenetische Beratung soll helfen, Fragen zu beantworten oder Probleme im Zusammenhang mit einer möglicherweise erblich bedingten Erkrankung zu lösen. Dieses Angebot gilt für alle, die selber an einer genetisch bedingten Erkrankung / Behinderung leiden und/oder für sich, ihre Nachkommen oder Angehörige ein Erkrankungsrisiko befürchten bzw. ausschließen möchten. Aufgabe der humangenetischen Beratung ist es, mit dem/der Ratsuchenden bestehende individuelle Gesundheitsbedenken zu besprechen, um ihn ggf. auf der Grundlage einer umfassenden Diagnostik bei der persönlichen Krankheitsvorsorge/ Lebensplanung zu unterstützen bzw. bei der Familienplanung zu beraten. Nach einem Gespräch über die speziellen Fragestellungen der/des Ratsuchenden wird zunächst ein Familienstammbaum erstellt. Hierbei kommen Erkrankungen und evtl. vorliegende besondere Belastungen in der Familie zur Sprache. Es werden Möglichkeiten und Bedeutung diagnostischer bzw. therapeutischer Maßnahmen erörtert. "

      Löschen
    4. Also meines Wissens nach ist das Labor und Beratungsstelle. Mein Mann macht morgen dort einen Termin aus, die haben uns eine genetische Beratung entweder vor oder nach dem Kinderwunschtermin angeboten. Wir möchten das auf jeden Fall nochmal erklärt haben.....

      Löschen
  4. Liebe Wünschi,
    auch meine Meinung dazu kennst du bereits. Bitte warte Donnerstag einfach ab. Ich weiß, die Zeit zieht sich vielleicht für dich wie ein Kaugummi, aber frag bitte nicht Herrn Google, das wäre nicht ratsam, denn dann machst du dir noch viel mehr Gedanken. Ich sprech da aus Erfahrung!
    So und nun drück ich dich noch ganz doll und hoffe, dass die Zeit schnell rumgeht!

    LG Carinchen :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Carinchen...ich hoffe auch, dass es bis Donnerstag ganz ganz schnell vorbei geht!

      Löschen