Dienstag, 22. April 2014

Mögen sie etwa keine kleinen Kinder?

Samstag.

Einkaufsbummel mit meinem Mann.

Eine netter junger Mann hält uns an und bittet uns, an einer Umfrage über die Werbung dieses Einkaufszentrums mitzumachen.

Wir werden gefragt, ob wir oft hier sind, was uns stört, was toll ist...ob wir die aktuelle Werbung schon irgendwo gesehen hätten...(ein schokoladeinsichhineinschiebendes Kind, mit schokoverschmiertem Mund umgeben von Schokohasen und Eiern, die auf dem Boden verteilt sind)
Wir beide verneinen, nein - noch nie gesehen. Ansprechend? Nein. Warum? Es ist nichts besonderes sagen wir.  
Mögen sie etwa keine kleinen Kinder? Mein Mann antwortet sehr direkt: Nein nicht besonders! Ich kucke ihn an, verkneife mir das Lachen und nicke recht ernst und beide kucken wir dem verdutzten jungen Mann direkt ins Gesicht. Man konnte ihm seine Gedanken geradezu ansehen...

Zum Schluss gab es noch die Möglichkeit ihm alles zu sagen was uns stört, er hätte es dann auf seinem Block notiert...ich stell mir gerade vor, wie er noch verdutzter gekuckt hätte, hätten wir gesagt: Außerdem stört es uns, dass dieses Einkaufszentrum nur so wimmelt von kleinen Kindern, man kann ja gar nicht gerade laufen ohne gegen einen Kinderwagen oder ein Kind zu laufen. Bummeln? Ein Ding der Unmöglichkeit an einem Samstag wo ganze Großfamilien zum Shoppen gehen - können die sich das überhaupt leisten mit so vielen Kindern?? Außerdem läuft hier ein verschwitzter Riesenosterhase im Fellkostüm herum und rempelt jeden an, weil er vermutlich nichts sieht durch sein lachendes, pausbäckiges Osterhasengesicht - aber Hauptsache die Kinder haben Spaß. Wir wollten eigentlich mal eben ganz entspannt hier durch schlendern und sind jetzt total gestreßt, weil an jeder Ecke ein Haufen brüllender Kinder steht, die, wie man sieht total Spaß damit haben, den Samstag mit ihren Eltern in einem überfüllten Einkaufszentrum wie diesem hier zu verbringen! Ha. Da hätten wir bestimmt keine kleine Dankeschöngummibärchentüte bekommen...

So haben wir uns allerdings ganz besonders nett lächelnd für die Bärchen bedankt und sind im Getümmel weitergeschlendert...durch die vielen unzufriedenen, schreienden, schwitzenden, haarezerzausten kleinen armen Mäuse. Die mit Sicherheit zuhause mit Papa spielend oder ostereierfärbend mehr Spaß gehabt hätten an diesem Samstag.


Aber ach was wissen wir schon...;)




Kommentare:

  1. Ich lache Tränen.

    Und stimmt, WIR haben doch keine Ahnung... :D

    Drück dich

    AntwortenLöschen
  2. Kopfkino pur!! Stelle mir die ganze Zeit das verdutzte Gesicht des Verkäufers vor und finde es mega lustig :-) Coole Antwort - so schlagfertig und vor allem ernst dabei sollte man öfter sein...

    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
  3. Ihr hättet dabei beide noch genüsslich in einen Kinderschokoladenriegel beißen sollen und euch darüber ausgiebig aufregen müssen, dass die Schokiregale fast leer wären, wegen der ganzen Blagen! *lach*

    Wirklich eine herrliche Geschichte! Danke für das Schmunzeln und du hast vollkommen recht: Verstehe einer warum man diese Zwerge einer solchen Hektik aussetzen muss. Ist mir genauso unbegreiflich wie die bekloppten Menschen/Eltern, die kleine Mäuse über eine überfüllte Kirmes fahren und sich wundern, dass das Kind entweder apathisch oder vollkommen durchgedreht im Wagen krakelt. FURCHTBAR!

    <3

    AntwortenLöschen
  4. Genau so, stelle ich mir eine mündliche aufgeweckte Retourkutsche vor *schmunzel*. Ich wollt ich wär so reaktionsfähig. Danke, euch beiden für diese Alltags-Lektion :o)

    AntwortenLöschen