Donnerstag, 13. März 2014

Der Gynäkologe und sein Einfühlungsvermögen

Vielleicht ist auch der Wechsel weg von meinem Gynäkologen eine Veränderung die ich in Angriff nehmen sollte.

Ich musste leider außerterminlich hin, wegen Beschwerden.

Zuletzt war ich im Januar dort, um mir eine Überweisung für die Kiwu zu holen und eigentlich zur Krebsvorsorge. Die, so hat er aber gemeint, reicht im Juli wieder, halbjährlich brauchen wir das jetzt nicht zu machen. Er hat sich Zeit genommen um meine Fragen zu beantworten, aber irgendwie war die Zeit dann um, meine Fragen aber noch nicht daher hat er noch schnell im Stehen mit der Türklinke in der Hand weitergeredet und mich dann sozusagen hinausgeschoben. 7 Minuten. Muss reichen.

Jetzt drei Monate später: "Ich habe Schmerzen, der ganze Bereich tut mir weh und außerdem schmerzt es beim Laufen und Wasserlassen"
Er: "Also jetzt haben wir doch vor drei Monaten geschaut, da hatten sie aber wohl keine Beschwerden."
Ich: "Äh nö, da haben wir nicht geschaut sondern nur geredet! Und nein da hatte ich natürlich noch keine Beschwerden"
Er: "Ja dann müssen sie sich halt frei machen, dann kucken wir.....ja sieht doch alles toll aus, sie haben eine intakte Schleimhaut, da haben sie doch hoffentlich schon selber geschaut! Ich kann nichts erkennen. Machen wir halt noch schnell einen Abstrich"
Ich: "Aua!" Er: -----
Er: "Ja das ist wohl ein Pilz - ich geb ihnen was mit - hier bitteschön - tschüss dann!" (ohne auch nur kurz hoch zu sehen)
Ich: "Alles klar" und denke mir du Arsch, vielleicht steht in deiner blöden Akte auch, dass ich meine dritte Kryo hatte, aber du brauchst nicht danach zu fragen. Offensichtlich hat er sich gedacht, schwanger hätte sie ja erwähnt, da fragen wir vorsichtshalber schon mal nicht. 

In 5 Minuten inklusive An- und Ausziehen war ich dann wieder draußen. Vermutlich für immer. 

Aber wo krieg ich einen tollen neuen Gyn denn her? Soll ich mich durch´s Internet hangeln? Die, die gut sind, bei denen steht man ein halbes Jahr auf der Warteliste für einen Termin. Zur Vorsorge muss man sich ein Jahr vorher anmelden und das ist kein Witz. Bevor ich bei diesem Rüpel gelandet bin, wurde mir eine tolle Ärztin empfohlen, die nimmt aber momentan keine neuen Patienten mehr. Ich wünsche mir einen neuen Doktor vielleicht ja besser noch eine Frau Doktor, die mich ernst nimmt, die mich annähernd versteht oder es zumindest versucht und die mich nicht untersucht als würde sie Blumenzwiebeln pflanzen....bis Juli hab ich zeit zum Suchen. 


Kommentare:

  1. DAS kenne ich - sehr genau - und die selbe Odysee hab ich nun endlich hinter mir. Ich habe eine supertolle Ärztin gefunden, allerdings muss man auch bei ihr die Vorsorge-Termine ca. ein halbes Jahr im Voraus holen. In Notfällen kriegt man aber schnell einen. Sie nimmt sich Zeit, und zwar richtig viel Zeit, trötest einen wenn dann doch mal ein Tränchen kullert und gibt einem total das Gefühl verstanden zu sein.

    Ich habe allerdings ein halbes Jahr gesucht und bestimmt 5 verschiedene "ausprobiert". Letztendlich hat es sich sehr gelohnt!

    Ich drück dir die Daumen dass du schneller den für dich passenden Gyn findest!

    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher kommst du noch gleich ;) ja ich hoffe auch, dass ich endlich bald bei jemand nettem bin, wie du sagst ich möchte einfach nur verstanden werden. Ein bisschen Menschlichkeit...das wäre toll!

      Löschen
    2. Ich komme fast ganz aus dem Süden Deutschlands, aus Oberschwaben. Meine FÄ ist in Bad Waldsee :)

      Löschen
    3. Bad Waldsee schon ne Ecke zum Fahren...so weit allerdings scheinen wir gar nicht auseinander zu sein ;)

      Löschen
    4. Wie verpeilt ich doch manchmal bin... Hab ich doch glatt vergessen zu antworten.
      Ja, ich fahr auch gut 45 Min. Aber ich muss sagen das ist es mir Wert ;) Die in der Nähe haben entweder so viel Einfühlungsvermögen wie deiner oder sie nehmen niemanden mehr auf. Daher: Die beste Lösung für mich.
      Wirklich? Nicht so weit? Cool :)

      Löschen
  2. Liebe wünsch dir was,
    das ist echt blöd, so abgefertigt zu werden,
    wo man sich doch im wahrsten Sinne des Wortes entblöst...
    Hoffe du findest schnell einen beseren Arzt.
    Vielleicht können Freundinnen dir dezent einen Arzt empfehlen...
    Wünsche dir Geduld& viel Erfolg!
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine liebe, ich hoffe es auch....

      Löschen
  3. Ach Wünschdirwas, du bist nicht allein. Nachdem meine eigentliche FÄ selber schwer erkrankt ist, suchte ich eine neue. Mir ist das übrigens gleich, ob Mann oder Frau.
    Jedenfalls hatte ich dann eine neue. Die war aber sowas von unverschämt. Desinteressiert. Ach, total bekloppt. Wir waren jetzt noch einmal wegen des "Aufklärungsscheines" (ihr wisst schon, also nicht wie die Babys gemacht werden, sondern wegen des KiWu Prozederes ;)) zum letzten Mal dort und jetzt suche ich mir wieder jemand neuen. Ich finde beim Gyn muss man sich schon wohlfühlen. Und wenn man da so abgespeist wird. Ne! Danke!
    Viel Erfolg beim Finden!
    Ich finde es auch schwer...

    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blöd oder? Wir sind ja schwer gewohnt, also können wir uns hier ja auch noch dumm und dämlich suchen...dir ebenfalls viel Erfolg bei der Suche!

      Löschen