Mittwoch, 4. Dezember 2013

Entspannung pur

Heute war ich nach der Arbeit meine Freundin mit dem Novemberbaby besuchen. Der kleine hat über eine Stunde bei mir geschlafen...mann da weiß man wieder wofür man all das hier auf sich nimmt. So sweet der kleine Mann, nur gepennt hat er und ab und zu eine kleine Grimasse geschnitten und vor sich hingeseufzt. 
                            ♥♥♥
Ich war sehr entspannt, weil sie so entspannt war und weil das Kind so entspannt war. Weil sie ganz normal mit mir umgeht, weil sie so liebe Sachen sagt wie: "es muss doch einfach funktionieren. Ich hab einfach so ein gesundes Baby bekommen und denke jeden Tag an dich und will einfach nicht glauben, dass es bei euch nicht funktionieren will" Dabei klingt sie so traurig und gleichzeitig könnt ich sie dafür knutschen weil sie so ehrlich ist. Ich hab mir anfangs als sie das Baby bekommen hat Sorgen gemacht - man weiß ja nie wie man reagiert, wenn man so ein kleines Wunder ansieht. Es könnte ja durchaus vorkommen, dass es einem das Herz in tausend Stücke reißt. Aber - alles gut!

Ich fuhr also ganz entspannt nach Hause und noch auf der Fahrt schreibt mir meine Kollegin. Sie wollte mir sagen, dass sie grad vom Frauenarzt kommt und - ihr habt es schon richtig erraten - sie ist in der 8. Woche schwanger. "Toll" hab ich geschrieben, "ich freu mich für dich" Worauf sie schreibt, sie wollte es mir gleich sagen, damit ich nicht verletzt bin. Denn sie kann sich wohl denken, dass es bei uns nicht klappt...Hoppala...manchmal will ich gar nicht wissen wer sich wann was über mich und meine Familienplanung denkt! Und schwupps ist die Entspannung kurzzeitig verflogen. Sicher sicher, wir sind ja schon zwei Jahre verheiratet, 6 Jahre insgesammt zusammen (fast 7) und da denkt man sich sowas schon mal...gut, ist ja nicht jeder so fix. Immerhin war ich am 5. Oktober bei ihr auf der Hochzeit - wie schnell doch 8 Wochen vergehen...

Schnell lauf ich meinem entspannten Gefühl hinterher und habs wieder eingefangen, denn der Nachmittag war echt prima. Aber dem nicht genug ihr ahnt es schon: "Wer weiß, vielleicht kommt es ja ganz unerwartet, wenn ihr nicht mehr damit rechnet" Moment es kommt noch besser: "So war es bei einer Bekannten von uns, die hat jetzt Zwillinge!" Achwas. Aber ich bin noch nicht fertig, einen hab ich noch: "Du weißt ja wo ich bin, wir brauchen auch mal einen Babysitter..." Kleinen Moment bitte ich muss schnell tief ein und ausatmen.
Ist das jetzt so eine Art Almosen: darfst auch mal mit meinem Kind spielen, wenn schon kein eigenes hast...???

Ähm ja. So What - ich hab darüber eigentlich nur kurz meine Fassung verloren, ich bin weder traurig, noch deprimiert, noch ärger ich mich. Wundern tut es mich auch nicht, da ja alles so präzise geplant war...ich bin nur mal wieder fassungslos gewesen, wie jemand so olle Sprüche reißen kann und dass es bei anderen tatsächlich auch noch so prima klappt. Und hey ich bin guter Dinge ich muss mir das nur noch 6 weitere Monate anhören, denn dann beginnt ja der Mutterschutz - das ist absehbar ;)

Jetzt nachdem ich vor mich hingebloggt habe, geht es mir wieder prima, ich denke an die Zuckerschnute von heute Nachmittag und lass es mir heute Abend auf dem Sofa richtig gut gehen.
Im Januar kommt meine Zeit und bis dahin versuch ich mich so wenig wie möglich ärgern zu lassen. Gestern hätte mich die Nachricht wahrscheinlich auf die Palme gebracht - heute hab ich mir alles genau zweimal durchgelesen und - gelöscht :)

1 Kommentar:

  1. Diese Situation kenn ich nur zu gut! Meine Freundin, die ich in der KiWu kennengelernt habe, hat ihren kleinen Sohn nun seit ein paar Wochen. Jedesmal wenn ich sie sehe, schwebe ich mit ihr vor Glück auf Wolke 7. Ich freu mich so sehr, dass sie den Kampf gewonnen hat und ihr Glück steckt mich an. In ihren Sohn bin ich ganz verliebt und wenn ich sehe, wie sie ihn ansieht, würde ich am liebsten die nächste ICSI machen.

    Und dann bekommt man von "irgendwem" die Nachricht über eine Schwangerschaft und es trifft einen doch wieder mitten ins Herz!

    Schön, dass Du das gute Gefühl eingefangen hast, das wird Dich tragen und jedesmal, wenn Du verzweifelt bist, dann denk daran. Wir werden das auch schaffen!!!

    AntwortenLöschen